Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Hallenplan

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Wölflistrasse 5
CH-3006 Bern
Kanton Bern
Schweiz

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +41 31 992 04 70
Fax: +41 31 992 04 75
  • Berufsverband Berufsverband
  • Schule Schule
  • Unternehmen Unternehmen

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Carrosserie Fachmann/-frau

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Beschreibung der Ausbildung

Fachrichtung Spenglerei, Lackiererei, Fahrzeugbau
Im Bereich Technik werden die Themen Kalkulation, sowie berufsspezifische Theorie und Praxis vermittelt. Das Verbandszertifikat wird mit einer zentralen Zertifikatsprüfung abgeschlossen. Zusätzlich wird für das Modul Kalkulation ein Testat ausgestellt. Ein Testat wird für Kurse mit 40 bis 99 Lektionen und Leistungsüberprüfung ausgestellt. Für Carrossierielackier/-in und Carrossieriespengler/-in stehen vier Wahlfächer zur Auswahl in denen das Grundwissen individuell erweitert werden kann. Für die Zulassung zur Zertifikatsprüfung müssen mindestens zwei Wahlfächer besucht werden.
Folgende Wahlpflichtfächer stehen zur Verfügung:
Carrossier/-in Lackiererei
  • Dekoration
  • Ausbeulen o. Lackieren
  • Aufbereitung
  • Industrie
Carrossier/-in Spenglerei
  • Ausbeulen o. Lackieren
  • Komfort- und Sicherheitselektronik / Diagnose
  • Neuanfertigung, Vertiefung Blechbearbeitung
  • Lackwissen Carrosseriefachmann/-frau / Spenglerei
Zertifikatsprüfung
Am Ende der Weiterbildung werden die Kandidaten je Fachrichtung in einer zentralen, zweitägigen Zertifikatsprüfung geprüft.